Stellamar in „Metronapoli“

Marcel Kruzi Wyss – Sopransaxophon
Basso Salerno – Akkordeon, Gesang

Das neue Programm «METRONAPOLI» von STELLAMAR ist der süditalienischen Stadt gewidmet.

Freitag, 18. September. 2020, 19.30 Uhr,
Revue, Langenbruck

Eintritt frei. Platzzahl beschränkt!
Bitte Plätze mit untensehendem Formular reservieren.

Marcel Wyss am Sopransax und Basso Salerno am Akkordeon mischen die Klänge und interpretieren alte und neue, bekannte und weniger bekannte Lieder aus Neapel neu.
So entsteht eine Musik, die echt, eigen, leidenschaftlich und oft humorvoll ist und die Grenzen zwischen Jazz, Klassik, Volk und Canzone Napoletana verschwinden lässt.


„STELLAMAR“ heisst die Duo-Formation des renommierten italienischen Akkordeonisten Basso Salerno.
Basso Salerno spielte in seiner Kindheit in italienischen Kirchen, auf Märkten und Hochzeiten. Seit seiner eigenen Hochzeit lebt er in der Schweiz und hat zusammen mit dem Sopran-Saxofonisten Marcel Kruzi Wyss eine ureigene Art entwickelt, verschiedene Stile zu interpretieren. Egal ob Brahms, modernen Jazzkomponisten (Richard Galliano, Raffaello Pareti) oder Paolo Conte wirkt die Musik bei Stellamar echt, eigen und leidenschaftlich, oft humorvoll, so dass plötzlich die Grenzen zwischen Jazz, Klassik, Volk und Musica Leggera verschwinden. Je nach Anlass und Auftraggeber intonieren die beiden aber auch ganz gerne ein paar Gassenhauer.

Der Eintritt ist frei!
Bitte für den Konzertbesuch anmelden

Anmeldung Konzert Metronapoli

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to top